SEHEN, WAS JEDERMANN SEHEN KANN, ABER NICHT SIEHT. (PAUL VALÉRY)

Hegel Kultur Kommunikation

ÜBER KULTUR IN DER KOMMUNIKATION UND KOMMUNIKATION IN DER KULTUR

Foto: Frank Blümler

Martin Hegel beginnt nach Abschluss seines Betriebswirtschaftsstudiums als Diplom-Kaufmann seinen beruflichen Werdegang 1996 im deutschen Büro der Werbeagentur Saatchi & Saatchi in Frankfurt am Main. Fasziniert vom kreativen Potenzial interdisziplinärer Strukturen führt er dort bald ein 30-köpfiges Beratungs- und Kreativteam.

2004 wechselt er zum globalen Agenturwettbewerber TBWA nach Berlin. Dort beobachtet er, wie die sich stetig wandelnden Kommunikationsbedürfnisse von Unternehmen und das Potenzial der Dienstleister, sich auf diese einzustellen, zunehmend auseinander driften.

Zwei Schlüsselprojekte in seiner Agenturzeit bewegen Martin Hegel dazu, sein Verständnis von Kommunikation zu schärfen und sein Tätigkeitsfeld zu fokussieren: die Arbeit für das anthroposophisch geführte Handelsunternehmen dm Drogeriemarkt sowie für die Schirn Kunsthalle in Frankfurt am Main. Mit ganzheitlichem Blick auf Qualität, Relevanz und Mehrwert kommunikativer Inhalte und einem Gespür für sinnlich-künstlerische Kontexte begleitet er seit 2007 Kulturinstitutionen auf ihrem Weg zur Marke.

Parallel dazu widmet er sich einer verstärkten Sensibilisierung für den olfaktorischen Sinn im Allgemeinen und für das Verständnis von Duft als gestaltbare Ebene in professionellen Design- und Kommunikationsprozessen im Besonderen.


Arbeitsfelder

Kulturinstitutionen und ihre Angebote entwickeln sich heute zu Marken. Erfolgreich ist die Markenarbeit dann, wenn Menschen sofort verstehen, für welche Inhalte die jeweilige Institution steht.

Kulturunternehmen, -initiativen und Festivals biete ich folgendes Beratungsspektrum an:
 
–  Werbe- und Kommunikationsberatung
–  Markenberatung und -entwicklung
–  Suche und Auswahl von Kreativen zur Umsetzung
–  Werbemittelplanung und -produktion
–  Mediaplanung und -einkauf
–  Budgetplanung und -kontrolle
–  Sponsorenakquise, Fundraising

–  Ganzheitliche Markenführung
–  Strategieentwicklung für Neuausrichtungen
–  Begleitung von Change-Prozessen

Kulturinstitutionen hüten nicht nur Werke, sondern auch deren kontextuellen Verknüpfungen mit der Gesellschaft. Über zielgruppengerechte Kanäle publiziert, können diese maßgeblich zu Erhalt und Entwicklung der Institution beitragen.

Der folgerichtige Schritt nach der Schaffung einer Kulturmarke ist die Entwicklung einer Contentmarke. Mit Fokus auf steigende Wertschöpfung für Kulturunternehmen, Bildungseinrichtungen und Verlage, biete ich folgende inhaltlichen Bausteine an:
 
–  Redaktionsarbeit
–  Publikationskonzepte
–  Vermittlungsformate für den musealen Raum
–  analoge und digitale Vermittlungsmedien
–  Übersetzung von Sammlung in digitale Medien
–  Entwicklung digitaler Strategien

–  Entwicklung von Diversifikationskonzepten
–  Anbahnung von Medienkooperationen
–  Kreation und Produktion von Shopprodukten
–  Planung und Einführung von Shopkonzepten

Keiner der Sinne ist tiefer mit unserer Erinnerung verknüpft, als der Geruchssinn. Sollte diese Dimension dann nicht ebensoviel Gestaltungssorgfalt erfahren, wie Form, Farbe, Oberfläche, Licht und Ton?

Mir liegt es am Herzen das Medium Duft im Kontext von Gestaltung interdisziplinär voranzubringen und weiterzuentwickeln.
 
Ich biete daher Netzwerkmöglichkeit mit führenden Vertretern in dieser Disziplin aus den Feldern Kunst, Design, Industrie und Wissenschaft in Deutschland, Österreich, Belgien, Großbritannien und den USA.


So gelingen gemeinsame Projekte

1. Zuhören

Markenarbeit geht in der Regel mit Veränderungsschritten einher. Dafür ist es wichtig, die existierenden Strukturen und Abläufe eines Systems genau kennenzulernen.

2. Machen

Am Anfang stehen immer eine detaillierte Aufgabenbeschreibung und gemeinsame Zieldefinition.

3. Herzblut

Die kreativen Lösungsansätze für diese Ziele gilt es dann mit Energie und Empathie und mittels realer Prozessschritte innerhalb der bestehenden oder angepassten Strukturen umzusetzen.


PROJEKTE

Eine Auswahl an Institutionen und Referenzprojekten, an denen ich mitgearbeitet habe:

Wann wir miteinander ins Gespräch kommen sollten

SIE SUCHEN IDEEN

Kreativität wird immer und überall gefordert, aber basiert diese nicht zuallererst auf einer Idee? Und zwar auf einer, die zur jeweiligen Problemstellung passt?
Erst dann erfolgt die Ausarbeitung dieser Idee in den am besten dafür geeigneten Formaten und Medien. Überdurchschnittliche Kreativität in der Umsetzung einer Maßnahme zur Abgrenzung von Wettbewerbern oder Alternativangeboten sollte dabei selbstverständlicher Anspruch aller Beteiligten sein.

SIE SUCHEN STRATEGIEN

Viele Lösungsansätze wirken auf den ersten Blick erfolgversprechend. Nachhaltige Wirkung können aber nur diejenigen Handlungsoptionen entfalten, die kontinuierlich und langfristig angelegt und ganzheitlich mit dem übrigen Agieren eines Systems verwoben sind. Die Entwicklung von Strategien und den dazugehörigen Filtern, um in der Zielverfolgung Richtiges von Falschem unterscheiden zu können, hat sich in 20-jähriger Berufserfahrung zur Kernkompetenz entwickelt.

SIE SUCHEN EIN NETZWERK

Es bedarf  keiner kostenintensiven Agenturstrukturen mehr, um Kunden jeder Größe Kommunikationslösungen in jeder erforderlichen Disziplin anbieten und diese auch abwickeln zu können.
Flexible und gleichzeitig verlässliche Netzwerke sind heute die entscheidende Währung effizienter Kommunikationsarbeit, in der für jeden Inhalt die jeweils beste Umsetzung gefunden wird.
Mein Netzwerk erstreckt sich über die Disziplinen Grafik, Design, Text, Film, Foto, Illustration, Buch, Druck, Ton, Duft, Web, Media, Innenarchitektur, Messebau, Produktentwicklung und Shopgestaltung.

SIE SUCHEN QUALITÄT

Qualität und Wirkung sind eng miteinander verknüpft. Oft scheint ein glanzvolles Äußeres über ein eher mageres Inneres hinweg – ein Effekt, den es zu vermeiden gilt, um bei Besuchern, Kunden und Konsumenten keine negativen Erlebnisse mit einer Institution oder Marke zu erzeugen. So erstreckt sich qualitätvolle Arbeit bis in die letzte Zeile eines Textes, bis in das kleinste Detail eines Projekts und auf jeden Fall hinein in alle Ebenen einer Struktur.

SIE SUCHEN GENAUIGKEIT

Nicht aufhören, bevor etwas wirklich perfekt ist – dieser Anspruch kann vor allem für die Arbeit in Kommunikation und Marke, den beiden Visitenkarten einer jeder Unternehmung, gar nicht genug wertgeschätzt werden.
Und wenn sich doch einmal  Fehler einschleichen, was in komplexen Abläufen auch durchaus passieren kann, führen exakt zwei Schritte zurück auf die sichere Bahn: 1.) Verantwortung übernehmen und 2.) aus diesen Fehlern etwas lernen.

SIE SUCHEN VERBINDLICHKEIT

Nur daraus können langfristige und vertrauensvolle Verbindungen entstehen – der Begriff steht für sich.


KONTAKT

EMAIL
kontakt@martinhegel.de
Telefon
+49 (0) 171 531 46 57
Skype
ihegel

AKTUELLESZUM BLOG

Kölnblick-1087
Zurück in die Zukunft
MHadminKK | 02, Juli

Das Büro ist diesen Sommer vom Main an den Rhein umgezogen. Zurück zu den Wurzeln – willkommen Zuhause! Für die Themen Kultur und Kommunikation

Weiterlesen
FdtS_Vorschaubild_Webseite
Jetzt erschienen: „Für den tieferen Sinn – Duft als Medium in Kunst, Design und Kommunikation“
MHadminKK | 09, November
Ein Kompendium mit 24 Beiträgen aus Wissenschaft und Praxis liefert einen Einstieg in die Thematik Duft als ein bewusst gestaltbares Medium in künstlerischen Prozessen,
Weiterlesen
shopping_cover_2002
Fundstück aus 2002 – und immer noch aktuell
MHadminKK | 07, April
Fundstück: Ein ganz analoges Making Of zur Ausstellungskampagne "Shopping" 2002 in der Schirn Kunsthalle, Frankfurt am Main. Auch nach knapp 15 Jahren immer noch
Weiterlesen